Naturtourismus

Route des Konquistadors

Herzlich Willkommen zu unseren Naturreisen - Route des Konquistadors. Extremadura!

Route des Konquistadors - Extremadura

 

1. Tag: Ankunft 

Individuelle Anreise nach Sevilla. Abholung am Flughafen und Fahrt zu unserer Unterkunft, Casa Rural "El Campito" in Zafra, Badajoz. Im Anschluss gemeinsames Abendessen und Begrüßung. Die  Casa Rural liegt im Süden von Badajoz ca. eine Stunde von Sevilla entfernt. Die Casa Rural hat nett eingerichtete Zimmer und eine angenehme Atmosphäre im Herzen der Extremadura. Das Frühstück nehmen wir jeden Morgen gemeinsam im El Campito ein, bevor wir zu unseren Touren aufbrechen.

2. Tag: Kultur in Mérida

Heute steht der Besuch der Hauptstadt der Extremadura auf dem Programm. Ein Führer aus Mérida wird uns die römischen Bauten, die alle  noch hervorragend erhalten sind, zeigen und uns etwas über die Geschichte der Stadt erzählen. Besonders hervor zu heben sind das Teatro Romano, Circo Romano und die PuenteRomano. Im Anschluss fahren wir zur Bodega Romero. Dort wird uns der Winzer Juan mit einem eigens für uns zu bereitetem Mittagessen empfangen. Für seine Weine hat er das EcoVin-Zertifikat erhalten, bei der Führung und Verköstigung erzählt er alles über Weinbau und Herstellung des Weins.

3. Tag: Dehesas de Extremadura

Sie sind ein einzigartiges Ökosystem Europas, dass durch traditionelle Wirtschaftsweisen aufrechterhalten wurde. Die Extremadura nimmt in der Schinkenherstellung in Spanien, aufgrund der Dehesas, eine ganz besonders wichtige Rolle ein. Denn die Eichenhaine dienen als wichtige Nahrungsquelle während der Mast. Bei der "Safari" durch die Dehesas lernen Sie glücklich, in Freiheit lebende, iberische Schweine kennen und probieren den "besten Schinken der Welt". Für uns wird es eine Führung über die Dehesas geben und im Anschluss eine Verköstigung des Schinkens. Die Strecken legen wir zu Fuß zurück.

5. Tag: Monfragüe Nationalpark

Geführte Landroverfahrt durch den Monfragüe Nationalpark. Die Führung wird von einem vor Ort ansässigen Führer geleitet. Auf der Route, die wir teils im Landrover und teils zu Fuss zurücklegen, beobachten wir die Vogelwelt des Parks und erfahren mehr über die dort vorkommenden Tiere und Pflanzen. Besonders gut beobachtet werden können große Greifvogelarten, wie Gänse- und Mönchsgeier aber auch der Spanische Kaiseradler, Habichtsadler und Uhu oder der Schwarzstorch. Hinzu kommen bequeme Beobachtungsmöglichkeiten wie man sie sonst nur sehr selten antrifft. Bei der Führung werden Ferngläser für alle Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Rückkehr in die Casa Rural am frühen Abend.

7. Tag: Hotel Balneario Spa "El Raposo"

Am letzten Tag steht Entspannung pur auf dem Programm. Nach dem Frühstück in unserer Casa Rural fahren wir in das Balneario el Raposo. Dort können Sie bei einem Bad in den römischen Thermen, bei einer Massage oder den vielen Heilbehandlungen den Tag genießen. Am Abend werden wir gemeinsam im Restaurant Balneario essen und diese wunderbare Reise ausklingen lassen.

8. Tag: Rückflug

Frühstück und Transfer zum Flughafen nach Sevilla oder Madrid.


Die Extremadura ist unser Reiseziel in Spanien, -  warum? Weil man hier noch das authentische Spanien finden kann und kein Massentourismus wie in der Mittelmeerregion herrscht. Hier finden sich unzerschnittene Naturräume und mehr als 50 unter Schutz gestellte Gebiete. Eine extrem reiche Tier- und Pflanzenwelt bietet sich dem Naturbegeistertem Reisenden. Und deshalb bieten wir unsere iberische Routen auch genau hier an und nehmen Sie mit Natur, Genuss und Kultur zu entdecken.

Juan Pedro Rodriguez-Ledesma   Juan Pedro Rodriguez-Ledesma Plasencia, Extremadura) Unser Reiseführer in der Extremadura für die Route des Konquistadors. Juan Pedro Philologe und Übersetzer, wohnte von 2001 bis 2013 in Deutschland. Dort hat er als Übersetzer und für verschiedene Zeitungen gerarbeitet. In Spanien hat er weitreichende Erfahrung als Reiseführer gesammelt und er ist von der Landregierung Junta de Extremadura als offizieller Reiseführer in der Region benannt. Genießen Sie geführte Stadtrundgänge und Naturführungen auf deutsch mit einem qualifizierten Reiseleiter des Landes. Feinschmecker und Naturfreunde kommen bei der Reise auf ihre Kosten. Die Extremadura bietet eine reichhaltige Küche, die vor allem aus dem besteht was die Erde hergibt. Dort entstehen feinste Käse und aus der Region kommt der "beste Schinken der Welt" – der bekannt Jámon iberico de Bellota. Auch wenn in Deutschland noch nicht so bekannt, die Extremadura hat in Sachen Wein einiges zu bieten. In der Region werden hervorragende Crianzas und Reservas ausgebaut. Die von uns angebotene iberische Route, die den Norden der Extremadura und den Süden mit einschließt, zeigt all diese Schätze. Wir bieten die Reisen nur für kleine Gruppe an (max. 14 Personen). Zudem sind wir flexibel in der Gestaltung und gehen auf die Interessen der Teilnehmer ein. Informationen zu Land und Leuten kommen bei uns nicht zu kurz, unbeachtet bleiben auch die ökologischen Fragestellungen nicht. Die Extremadura ist in etwa so groß wie die Schweiz, dünn besiedelt und weniger erschlossen als andere Regionen. Aber genau darin liegt ihr Reiz: Hier findet man noch Ruhe, Weite und Natur. Erfahren Sie was die Iberole Ihnen auf der Reise bietet und in welche göttlichen Genüsse Sie kommen werden. Ab dem Tag der Buchung können Sie sich entspannt zurück lehnen, denn um alles weitere kümmern wir uns!

UNTERKUNFT

In der ganzen Zeit haben Sie Ihre Unterkunft in der Casa Rural El Campito. Wir wollen, dass Sie sich wie zu Hause fühlen können. Dafür bietet diese wunderschön gelegene Casa Rural die besten Voraussetzungen – aber überzeugen Sie sich selbst. Die Anlage ist in einzelne kleine Häuschen aufgeteilt. Jedes Haus hat ein Wohnzimmer, eine Küche und ein privates Bad. Es gibt Einzel-und Doppelzimmer und einige der Zimmer verfügen über drei Betten. Und natürlich gibt es für die heißen Tage eine Klimaanlage und für die kalten Tage einen Kamin. Auf dem wunderschönen, grünen Hof, mit bestem Ausblick, zwei Schwimmbädern, vielen Sitz-und Verweilmöglichkeiten und dem angegliederten Restaurant El Campito lässt es sich gut ein paar Stunden aushalten. Was können wir noch für Sie tun? Lesen Sie weiter und entdecken Sie unsere Motivation Ihr Leben auf dieser Reise noch einfacher zu gestalten. Wir freuen uns! Genießen Sie mit der Iberole ein individuelles und wunderschönes Reise- und Naturerlebnis in der Extremadura! Im El Campito werden Sie sich wie zu Hause fühlen. Na ja, vielleicht nicht ganz wie zu Hause, aber wir haben an alles gedacht und wissen auch was im Alltag manchmal zu viel ist. Bei uns können Sie entspannen, denn um alle Sachen kümmern wir uns. Wir bringen Sie dahin wo es schön ist: In die Natur mit viel Sonne, schöner Atmosphäre und gutem Essen. Ihr Handy oder den Computer wollen Sie dann gar nicht mehr benutzen!! Verpflegung Die Casa Rural El Campito hat ein wunderschönes Sommer-Restaurant, wo wir jeden Morgen vor unserer Reise durch Extremadura frühstücken werden. Mit den ersten Sonnenstrahlen im Gesicht und dem Duft der vielen Pflanzen in der Nase, ist das der perfekte Start in den Tag. Je nach Reiseziel des jeweiligen Tages, werden wir entweder in Restaurants essen, oft ist das Essen bei den Besuchen mit eingeplant. Mehr Informationen erhalten Sie beim Ablauf der Route hier. Unter dem Link finden Sie alle von uns angebotenen Reisen für das Jahr 2016. Reisetermine klicken Sie hier

Erfahren Sie hier mehr über den Ablauf Route des Konquistadors

Für Reisetermine und Informationen zur Buchung klicken Sie hier

info@iberole.de

Tel. +49 (0)30 616 23457

Iberole

Unten stehend können Sie mehr über die vielen Sehnswürdigkeiten, Klima und die besondere Landschaft dieses noch so unbekannten Landesteil in Spanien erfahren. So erfahren Sie zu welchen Plätzen wir Sie bringen und was Sie dort erwartet.

KLIMA UND BESTE REISEZEITEN

Mediterranes Klima, mit heißen Sommern und trockenen Wintern, zeichnet die Extremadura aus. Frühling, Herbst und Winter eignen sich als beste Reisemonate, da hier ein angenehmes, zum Reisen optimales Klima herrscht. FürNaturbeobachtungen sind Frühling und Winter ideal.

LANDSCHAFTEN DER EXTREMADURA

Einmalig in Europa sind die savannenartigen Dehesas aus Stein- und Korkeichen, auf denen noch immer traditionell gewirtschaftet wird und die gar als Musterbeispiel nachhaltiger Landbewirtschaftung beschrieben werden können. Die Bäume werden zum Schutz vor Erosionen seit Jahrhunderten auf den Dehesas gepflanzt. Vor allem Schweine, Schafe und Rinder werden hier gehalten. Diese Landschaft ist überall dort zu finden wo es noch nicht so viele Berge gibt. Bergiger wird es im Norden der Extremadura. Die Berge der Sierra de Gredos ragen bis zu 2.600 m in den Himmel. Im Valle del Jerte, ebenfalls im nördlichen Teil gelegen, werden mehr als 200 Kirschsorten angebaut und von März bis April verwandelt sich das Tal mit mehr als zwei Millionen Kirschbäumen in ein Meer aus weiß und rosa. Entdecken Sie mit uns das Wunder des Schweins, denn bei unserer Reise durch die Dehesas und kehren wir bei einem Landwirt ein, der eine kleine Schweinezucht hat. Sie kommen in den Genuss den besten Schinken der Welt zu probieren. Auf der Wanderung lernen Sie zudem etwas über die Wichtigkeit dieses einzigartigen Ökosystems. 

Mehr über die Dehesas und ihre Entstehungsweise können Sie hier erfahren.

NATUR EXTREMADURA

Unter Vogelbeobachtern ist die Extremadura sehr bekannt, hier können Arten beobachtet werden, die sonst in Europa sehr selten geworden sind oder wie der Schwarzstorch dort ihren Verbreitungsschwerpunkt haben. Aufgrund der dünnen Besiedelung und geringem touristischem Aufkommen sind Tierbeobachtungen hier sehr gut. Neben einem beeindruckenden Vogelartenreichtum gibt es hier auch viele andere Tiere und im Frühling erstrahlt die Region in einer Blütenpflanzenpracht.

MONFRAGÜE - NATUR UND WANDERN

Der im Norden der Extremadura gelegene Nationalpark wurde 2007 gegründet. Geprägt ist der Park von mediterraner Hügellandschaft, umgeben von Bergen mit Stein- und Korkeichenwäldern und mediterranem Wald, Felsformationen und Bächen. Wasser erhält der Park von den Flüssen Tajo und Tietar, die viele Stauseen speisen. Reichhaltige und vielseitige Fauna und Flora sind deshalb hier zu finden.

An den Felswänden können auf unserer Exkursion durch den Park, die von einem Nationalpark-Führer geleitet wird, zahlreiche Vögel beobachtet werden. Mönchsgeier, Gänsegeier und den vom Aussterben bedrohten iberischen Kaiseradler schweben hier durch die Lüfte und Schwarz- und Weißstörchen bietet das Gebiet hervorragende Brutmöglichkeiten. Bei unserer Wanderung können Sie alles über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren. Wir bieten Ihnen eine wunderschöne Tour durch den Monfragüe-Nationalpark, für die Vogelbeobachtungen haben wir die notwendigen Ferngläser für jeden einzelnen und die Führer können Ihnen Fragen zum Artenreichtum des Parks beantworten.                                           

ÖNOLOGIE

Das Weinanbaugebiet, Ribera del Guadiana, im Südwesten Spaniens zählt zu den bekanntesten und ältesten in Spanien. Das bedeutendste Teilgebiet, die Tierra de Barros, zieht sich von Mérida bis in den Südosten. Durch den Fluss Guadiana sind die Böden hier besonders nährstoffreich, deswegen werden hier geschmackvolle, hochwertige Qualitätsweine gekeltert.

Die Hauptstadt des Weins, Almendralejo! bietet viele Möglichkeiten diese Wunder zu probieren. Wir nehmen Sie mit auf einen Ausflug durch unsere Bodegas der Ribera de la Guadiana und Vinos de la tierra de Extremadura. Hier kosten Sie beste Weine und echtes extremeñisches Essen.

Wir besuchen die Bodega Romale von der unsere hochwertigen Privilegio Weine kommen, einen Winzer, aus dem Gebiet vinos de la tierra de Extremadura, der sich auf ökologischen Weinbau spezialisiert hat und das Wein-Museum in Almendralejo. Nach unserer iberischen Weinroute werden Sie Experte des guten Geschmacks sein und ganz genau wissen was man trinken kann. Die Winzer sind offen für alle Ihre Fragen und beraten Sie.

KULTUR

Die Region bietet neben naturkundlichen Aspekten auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. So lassen sich Natur und Kultur hervorragend bei einem Ausflug nach Mérida, Badajoz oder Caceres verbinden. Auf dem kulturellen Teil unserer Tour werden Sie von einem Führer durch das römische Mérida geleitet. Die Bauten sind alle gut erhalten und man kann sich herrlich in die Zeit von damals hinein versetzen lassen.

Noch was vergessen?

Wir nicht. Nach diesen ereignisreichen Tagen, wo Sie viel gelaufen sind, viel entdeckt haben und Wissen über Wein, Natur und das iberische Schwein gesammelt haben, haben wir für Sie den besten und schönsten Ort zur Entspannung ausgesucht. Nach unserer Tour durch Mérida, wo wir die römischen Zeiten entdeckt haben, bringen wir Sie dorthin wo sich auch die Römer entspannt haben. Erinnern Sie sich an die römischen Thermen?

KURORT EL RAPOSO, HEILKRAFT SEIT DEM 19. JAHRHUNDERT

Auf unserer Tour werden Sie sich immer wie „Wie Gott“ fühlen! 

Im Kurbad El Raposo können Sie einfach nur entspannen. Es gibt eine Thermalanlage, ein türkisches Dampfbad, eine finnische Sauna, Whirlpools und vieles mehr. Außerdem empfiehlt das Kurbad natürliche Heilschlämme und weitere Behandlungstechniken für Ihre Gesundheit und Schönheit. Lassen Sie sich fallen uns genießen Sie zum Ausklang dieser Reise einen Aufenthalt im Kurbad El Raposo.

Und wenn Sie mehr über die iberische Route von "Wie Gott" entdecken wollen, verpassen Sie nicht die viele, anderen Überraschungen, die wir für Sie vorbereitet haben. Geben Sie uns die Hand und wir laufen zusammen, um die Erfahrung der Naturroute zu leben! Mehr Informationen zum Balneario.

Besuchen Sie an unserem Stand bei der Extremadura auf der: